Aktuelles

Nächste öffentliche Führung

Samstag, den 1. Juni 2019 10 Uhr

Offene Gartenpforte: Sonntag,den 16. Juni 11-19 Uhr

Bitte beachten Sie, dass eine Besichtigung des Parks ausschließlich zu Führungen und an den Tagen der Offenen Gartenpforte möglich ist.

Ein fast endloser Frühling

Die kühlen Temperaturen in diesem Frühjahr führen zu einer spürbar langsameren Entwicklung in Natur und Garten als in den vergangenen Jahren. Die Blütezeit vieler Pflanzen verlängert sich und auch die Entwicklung der austreibenden Blätter schreitet deutlich langsamer voran. Es bleibt dem Betrachter so viel Zeit sich die faszinierenden Momente des Austriebs und die sonst schnell vergänglichen Blüten genau anzusehen. Genießen Sie die Vielfalt der Pflanzen an unserem Tag der Offenen Gartenpforte!

Natürlich auch mit Maiglöckchen....hier eine gelblaubige Sorte 'Golden Jubilee' aus dem Garten von Margaret Owen

Acer palmatum 'Emerald Lace' - eine ganz besonders feinblättrige Selektion des Japanischen Fächerahorns.

Die Blüte des Italienischen Aronstabs "duftet" abends nach Aas, um kleine Fliegen in die Blüten zu locken. Nach der Bestäubung werden die Tiere wieder freigelassen.

Die schlanken Blütenstände einer weißen Wisteria stehen seit zwei Wochen still und warten auf mehr Wärme.

Arum italicum Laub

Der rötliche Austrieb eines seltenen Farns aus China - Woodwardia unigemmata 'Crispa'

Bienenfreude aus Wales - Der Wald-Scheinmohn Meconopsis cambrica

Paeonia 'Lydia Foote' - eine wunderbare Selektion von Sir Peter Smithers aus seinem Garten am Luganer See.

 

Das Arboretum Park Härle in Bonn-Oberkassel

In klimatisch begünstigter Lage am sonnigen Hang des Rheintals zwischen Bonn und dem Siebengebirge findet sich das Arboretum Park Härle.

Der Park vereinigt umfangreiche Sammlungen verschiedenster Pflanzengruppen mit zahlreichen Stauden, Rosen und über 1500 verschiedenen Gehölzen. Das vielseitige Gelände ermöglicht die Kultur ausgefallener und attraktiver Pflanzen für die unterschiedlichsten Standorte. Das ganze Jahr über bietet das Gelände so dem Besucher reichhaltige Gartenbilder und bühende Gartenschätze.

Besonders hervorzuheben ist die von Maria Härle geschaffene künstlerische Verbindung von Gartengestaltung und Pflanzensammlungen. Die Anlage von ansprechenden und vielseitigen Beeten und thematisch sehr unterschiedlichen Bereichen im Park mit seltenen und ungewöhnlichen Pflanzen ist ein Charakteristikum des Arboretum Park Härle.

 

Letzte Aktualisierung: 

22. Mai 2019

Pflanzen der Woche im Arboretum:

Paeonia Hybriden aus China - Gansu Mudan

Pfingstrosen aus der Gansu Mudan - Gruppe

Edle Blüten in großer Farben-und Formenvielfalt bieten diese Strauchpfingstrosen aus China. Große Sträucher tragen oft bis zu 100 Blüten und locken damit zahllose Insekten an. Bis zu dieser Pracht muss sich der Gärtner allerdings ein wenig gedulden. Aus Samen gezpgen blühen die Pflanzen erst nach 5-7 Jahren. Schneller geht es mit einer gekauften Pflanze, die es heutzutage bei verschiedenen Gärtnereien gibt. Die früher so seltenen Gehölze sollten häufiger gepflanzt werden, da sie recht anspruchslos und dabei sehr attraktiv sind. Der Preis von 20-50€ wird durch eine lange Lebensdauer relativiert: 80 bis 100 Jahre ohne weitere Pflege sind keine Seltenheit. Bei Bedarf können die Sträucher direkt nach der Blüte auch geschnitten werden. Am schönsten ist jedoch ein frei wachsender Strauch vor einem dunklen Hintergrund. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein